Jugendfeuerwehr Waldstetten, seit 11.04.2006
   
  .
  Feuerwehrgebete
 

Feuerwehrlieder

Gebet eines Feuerwehrmannes

Oh Herr, wenn die Sirene geht,
weil uns bedroht des Feuers Wut,
verleihe mir, ich bitte dich,
zum Leben - Retten Kraft und Mut.

Lass mich doch finden dann und sehn
das kleine Kind in seiner Not,
die junge Frau, den greisen Mann,
dass ich sie rette vor dem Tod.

Verleihe mir ein gutes Ohr,
damit ich hör den schwächsten Schrei,
und rette, lösche, berge, schütz
und hilfreich jedem Menschen sei.

Ich möchte gern´ mein Bestes geben
dem Nächsten helfen, Dir zur Ehr,
Denn Du hast mich dazu gesandt,
dass ich ihm Not und Unglück wehr.

Ich bitt Dich Herr, wenn Du es willst
und ich den Tod muss sterben,
schütz meine Frau und auch das Kind,
lass sie sich bei Dir bergen.

Amen

---------------------------------------------------------

Fireman's Prayer
(c) By Plainfolk
Weiter unten finden Sie den Text in Deutsch!

Chorus:
Lay me down beside cool water 
And lay to rest my body sore 
Send the word out to my brothers 
The fire is down, let it burn no more 

1) Let me be ready Lord when the call comes in 
When the sirens wail and the engines strain 
When the smoke is thick and the air is thin 
When innocent lives, in the balance hang 

2) I've trained hard Lord and I've learned well 
That I'm just one part of a human chain 
Though it's been forged in the fires of hell 
Still I've known fear Lord, and I've prayed for rain 

3) If my brother goes down Lord, let me be near 
Won't you let me have what the flames demand 
Won't you give him voice, O Lord, and let me hear 
And give me the reach Lord, for his outstretched hand 

4) Let me be ready Lord if it comes my turn 
Won't you let me be strong, let me not complain 
Won't you let me go in and with a child return 
Take me young Lord, but not in vain

---------------------------------------------------------

Das Gebet eines Feuerwehrmannes
(c) By Plainfolk
In deutsche Sprache übersetzt von Thomas Hartl



Refrain:

Legt mich nahe kühlem Wassers
Legt meinen wunden Körper zur Ruhe
Sagt es allen meine Kameraden
Das Feuer ist aus, lasst es nie mehr brennen.

1) Lass mich bereit sein, Herr, wenn der Alarm kommt,
Wenn die Sirenen heulen und die Motoren dröhnen,
Wenn der Rauch dick und die Luft dünn ist,
Wenn unschuldige Leben in Gefahr sind.

2) Ich habe hart geübt, Herr, und ich habe gut gelernt
Ich bin nur ein Stück einer menschlichen Kette,
geschmiedet in den Feuern der Hölle.
Immer noch kenne ich Angst, Herr, und ich bete um Kühlung.

3) Wenn mein Bruder Hilfe braucht, Herr, lass mich nahe sein
Lass die Flammen nicht ihr Opfer fordern
Und wenn er keine Stimme hat, Herr, lass mich trotzdem hören,
Und gib meinen Händen die Reichweite, Herr,
seine ausgestreckte Hand zu erreichen

4) Lass mich bereit sein, Herr, wenn mein Einsatz kommt,
Bitte lass mich stark sein, lass mich nicht klagen oder zögern
Bitte lass mich hinein gehen und mit einem Kind zurückkehren

Nimm mich zu Dir, Herr, auch wenn ich noch jung bin,
Herr, aber nimm mich nicht vergeblich.

---------------------------------------------------------

Gebet eines Feuerwehrmannes

Diese Zeilen wurde von einem Schweizer Feuerwehrkameraden
in einem Feuerwehrhaus in den USA entdeckt! 

 

When I am called to duty God
Whereever flames may rage
Give me the strenght to save some life
Whatever be its age
Help me embrace a little child
Before it is too late
Or save an older person from
The horror of that fate
Enable me to be alert and
Hear the weakest shout
And quickliy and efficiently
To put the fire out
I want to fill my calling and
To give the best in me
To guard my every neighbor
And protect their property
And if according to your will
I have to lose my life
Please bless with your protecting hand

My children and my wife

---------------------------------------------------------

Notfallseelsorge

Ein Rettungswagen auf dem Weg zum Unfall ...
Wenn ich das Martinshorn höre, dann weiß ich, dass ich Platz machen muss.
Ich muss Platz machen, damit die Einsatzfahrzeuge vorankommen,
ich muss Platz machen, damit schnell geholfen wird.

Wenn ich das Martinshorn höre, dann weiß ich, dass Menschen in Not sind
und dass sich andere Menschen in Gefahr begeben, um zu helfen.

Die Beteiligten haben meistens keine Zeit zum Beten.
Aber das kann ich für sie tun.
Ich kann Platz machen und beten.

Herr, unser Gott,
ich danke dir für all die Menschen, die Tag und Nacht bereitstehen,
um zu helfen.
Bei der Polizei, im Rettungsdienst, in den Krankenhäusern, bei der Feuerwehr.
Ich bitte dich: behüte sie bei allem, was sie tun.
Sei du bei ihnen und bei den Menschen, die in Not geraten.
Schenke uns allen deine Liebe.

Amen
---------------------------------------------------------

Zur Verfügung gestellt von www.feuerwehrgeil.de




 
  Copyright © Jugendfeuerwehr Waldstetten  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Jugendfeuerwehr Waldstetten: 1. Kommandant: Michael Kusch, 2. Kommandant: Jürgen Ganser, Jugendbetreuung: Christoph Schneider, Michael Kusch, Homepageverwaltung: Lisa Hieber, Daniel Kling